Über uns

1932

Am 01.02.1932 heiratet Otto Wittorf, geboren am 01.04.1905 in Sarlhusen, Erna Tensfeld aus Neumünster. Die Bäckerlehre machte Otto Wittorf in Neumünster und seine Meisterprüfung in Altona. An ihrem Hochzeitstag, dem 01.02.1932 pachteten Erna und Otto Wittorf die Bäckerei im Landweg 14 in Bad Bramstedt von Frau Kröger.

1936-1945

1936 Sohn Hans-Otto wurde geboren. 1940 kam Sohn Gerd dazu. Nach dem zweiten Weltkrieg kam Sohn Rolf 1945 zur Welt.

1950-1952

1950 kauften Erna und Otto Wittorf dann die Bäckerei. Von da an wurde die Backstube und der Laden ständig vergrößert und modernisiert. 1952 begann Hans-Otto Wittorf die Konditorlehre bei Café Möller in Neumünster.

1954-1964

1954 begann Gerd Wittorf die Bäckerlehre im elterlichen Betrieb. 1960 machte er dann die Meisterprüfung in Köln. Er blieb ab dann im elterlichen Betrieb bis er 1999 in Rente ging. 1963 heiratete er Heike Strüben aus Kiel. Sie war über 45 Jahre der gute Geist des Betriebes und hat ihre Kunden mit Ihrer freundlichen Art stets gut bedient. Auch der Nachwuchs ließ nicht lange auf sich warten, so kam 1965 Tochter Frauke und 1966 Angela auf die Welt. Die Beiden sollen nicht lange alleine bleiben und so kam 1968 Silke und 1970 Ralf dazu. 1964 besuchte er die Meisterschule in Olpe die er erfolgreich bestand.

1973-2000

1973 übernahmen dann Gerd und Heike Wittorf die Bäckerei. Auch die beiden kamen kaum zur Ruhe und so veränderte sich das Haus im Landweg 14 stetig. 1991 begann Silke Wittorf nach erfolgreicher Ausbildung zur Hauswirtschaftsmeisterin eine Lehre zur Bäckerin. 1995 machte sie die Meisterprüfung in Köln. 2000 übernahm dann Silke mit Ihrem Mann Thomas Ehlers die Bäckerei in dritter Generation.

2001-2007

Am 13.09.2001 wird nach großem Umbau des Ladens Neueröffnung gefeiert. Das Haus bekam ein komplett neues Aussehen. 2006 im Dezember beginnt dann das Backen im Laden. Im neuem Steinbackofen werden jetzt laufend frische Brötchen gebacken. Der Konditoreibereich wird immer größer, das Angebot an leckeren Sahnestücken hat Großstadtniveau. 2007 im April wird der Wintergarten angebaut. Ab sofort heißt es frühstücken bei Wittorf. Im gemütlichen Innenhof schmeckt das Frühstück oder das Stück Kuchen bei schönem Wetter besonders gut.

heute

Die vierte Generation wächst mit den drei Kindern von Silke und Thomas Ehlers gerade heran. Auch heute noch wird ein Großteil der Backwaren nach den alten Rezepten von Otto Wittorf gebacken. Tradition und Qualität stehen immer an erster Stelle. Mittlerweile ist die Bäckerei Wittorf der letzte vor Ort backende Betrieb.